Willkommen auf dem Alexenhof St. Roman

Alexenhof und im Hintergrund St. Roman
Alexenhof und im Hintergrund St. Roman

Der Alexenhof liegt auf einer Höhe von ca. 700 m über dem Meer in der unmittelbaren Nähe zum Bergdorf St. Roman. Dieses gehört zur Gemeinde Wolfach im Kinzigtal im mittleren Schwarzwald.

Durch die ruhige Lage am Ende einer Straße in einem kleinen Seitental können Sie bei uns einen wirklich erholsamen Urlaub erleben.

Die schwarzwaldtypische Umgebung bietet tolle Touren für Wanderer und Mountainbiker oder auch für Motorradfahrer. Oder man genießt einfach die gute Luft und schöne Umgebung bei einem Spaziergang rund um den Hof und die angrenzenden Wiesen und Wälder.

Gerade jungen Familien können wir ein kinderfreundliches Umfeld anbieten.
Gerade jungen Familien können wir ein kinderfreundliches Umfeld anbieten.

Der Alexenhof ist ein familienfreundlicher Bauernhof mit Terrasse, Gartenmöbeln, Liegewiese, Grillplatz, Spielturm mit großer Rutsche und überdachtem Sandkasten, Schaukel, Tischtennis, Tischfußball, riesigem Trampolin, Kinderfahrzeugen uvm.

Im Winter – bei guten Schneeverhältnissen – führt eine gespurte Langlaufloipe direkt am Hof vorbei. Die Loipe ist insgesamt ca. 12 km lang und führt rund um St. Roman. Sie ist für Anfänger und Fortgeschrittene gut geeignet.

Wir bieten auch verschiedene Produkte aus eigener Herstellung: Bauernbrot, verschiedene Wurstsorten, Eier, Gartenprodukte, selbst gebrannter Schnaps, Liköre. Auch Getränke wie Wasser, Bier und Limonade können bei uns am Hof erworben werden.

Kleine Ziegenherde
Kleine Ziegenherde

Wir halten Ziegen, Hühner, Hasen, Katzen und einen Hund. Außerdem betreiben wir noch Land- und Forstwirtschaft. Mehr dazu auf der Seite „Alexenhof“.

Unter der Rubrik „Aktuelles“ finden Sie ganz aktuelle Informationen rund um den Alexenhof, St. Roman und das Kinzigtal sowie Bildergalerien und unter „AlexenCam“ finden Sie Live-Bilder von unserer WebCam.

Marie und Manja
Marie und Manja

Wohnungen

Sitzecke in Wohnung 2
Sitzecke in Wohnung 2

Wir vermieten ganzjährig Ferienwohnungen und Zimmer – auf Wunsch mit Frühstück oder Brötchenservice.

Jedes Schlafzimmer ist mit Dusche und WC ausgestattet, jede Wohnung mit Spülmaschine, Telefon, Sat-TV und DSL/WLAN.

Alle Wohnungen sind klassifiziert nach den Richtlinien des DTV (Deutscher Tourismus Verband).

 

Weitere Details zu den Wohnungen inkl. Grundriss finden Sie auf den folgenden Seiten:

Ob zu Ihrem Wunschtermin noch etwas frei ist, können Sie über den Belegungskalender herausfinden.

Hofgebäude und Gästehaus sind an unser zentrales Warmwasser- und Heizsystem angeschlossen, das wir ausschließlich mit Holz aus unseren eigenen Wäldern betreiben. Wir heizen also nur mit nachwachsenden Rohstoffen ohne Verwendung fossiler Brennstoffe.

In unseren Ferienwohnungen und Doppelzimmern ist das Rauchen mit Rücksicht auf andere Gäste nicht gestattet.

Aufenthaltsraum
Aufenthaltsraum

Allen Gästen steht unser Frühstücks- und Aufenthaltsraum jederzeit offen. Insbesondere bei schlechtem Wetter oder an langen Winterabenden kann man sich hier in geselliger Runde zu einem Gesellschaftsspiel oder auch zum Fernsehen treffen.

Des weiteren steht unseren Gästen eine Waschmaschine zur Verfügung.

Auf dem Hofgelände stehen unseren kleinen Gästen ein überdachter Spielturm mit Sandkasten und Rutsche sowie Schaukeln und ein Trampolin zur Verfügung. Darüber hinaus kann man sich mit einem Tischtennis-Match oder einer Partie Tischfußball die Zeit vertreiben.

Motorradfahrer sind ebenso wie Wanderer und Radfahrer willkommen. Hunde dürfen mitgebracht werden.

Den Tag ausklingen lassen …
Den Tag ausklingen lassen …

Gerne genutzt werden von unseren Gästen immer auch unsere Grillplätze, die Ihnen zur kostenlosen Nutzung bereit stehen. Und nicht zu Letzt ist es schon eine schöne Tradition geworden, dass wir uns an lauen Sommerabenden mit unseren Gästen an unserer Feuerstelle versammeln und den Tag bei Stockbrot oder einer über dem offenen Feuer gebratenen Wurst und mit einem Glas Wein oder Bier ausklingen lassen.

Alexenhof

Alexenhof Ende der 1960er Jahre
Alexenhof Ende der 1960er Jahre

Schon seit den 1960er Jahren bieten wir auf dem Alexenhof Ferienwohnungen und Zimmer an. Doch noch viel länger betreiben wir auf dem Hof Land-, Forst- und Viehwirtschaft. Das eigentliche Hofgebäude wurde bereits im 17. Jahrhundert erbaut und immer wieder erweitert, umgebaut und renoviert. Weitere Nebengebäude wie das Lipding-Huus (badisch von Leibgeding-Haus) entstanden 1923 und die neue Scheune für Geräte und die Lagerung von Heuballen 2006.

Selbst aufgezogene Küken (Bibbele)
Selbst aufgezogene Küken (Bibbele)

Da in heutiger Zeit die Haltung von Großvieh für uns nicht mehr wirtschaftlich ist, haben wir uns inzwischen auf die Land- und Forstwirtschaft beschränkt. Natürlich gehören aber immer noch verschiedene Tiere und Kleinvieh zu den Hofbewohnern. Neben mehreren Katzen und Kaninchen sind dies eine Gruppe von Ziegen und eine größere Zahl von Hühnern, die uns täglich mit frischen Eiern versorgen.

Heuernte
Heuernte

Unsere Wiesen werden zwei- bis dreimal pro Jahr gemäht und das getrocknete Heu in Ballenform zum weiteren Verkauf eingelagert. Während die Heuernte früher noch mit sehr viel Handarbeit verbunden war, setzen wir heute moderne Maschinen ein, die es uns ermöglichen, große Mengen Heu in kurzer Zeit einzufahren.

Verladen von Holz für die Heizung und Warmwassergewinnung
Verladen von Holz für die Heizung und Warmwassergewinnung
Solaranlage
Solaranlage

Der aus unserer Solaranlage erzeugte Strom dient bevorzugt der eigenen Nutzung. Überschüssige Energie wird in das Netz eingespeist.

Hofeigene Schnapsbrennerei
Hofeigene Schnapsbrennerei

Die Tradition unserer Vorfahren weiterführend brennen wir – bevorzugt im Winter – auch heute noch unseren eigenen Schnaps. Grundlage dafür sind Korn oder Malz, Zwetschgen oder andere Früchte. In speziellen Eichenfässern gelagert entsteht durch jahrelange Lagerung unser hauseigener Whiskey.

Langholz wird von Ästen befreit
Langholz wird von Ästen befreit

Die im Schwarzwald wirtschaftlich noch bedeutendere Form der Nutzung natürlicher Ressourcen ist die Forstwirtschaft. Dabei werden in unseren Breiten hauptsächlich Nadelbäume wie Fichten, Tannen und Douglasien angebaut. Während das Langholz zur industriellen Weiterverarbeitung verkauft wird, verwenden wir Holzreste und kleinere Bäume, die bei den Forstarbeiten immer wieder anfallen, zur Beheizung unserer Gebäude und zur Warmwassergewinnung – d.h. wir heizen ausschließlich mit natürlich nachwachsenden Rohstoffen.

Dabei werden immer nur einzelne Bäume gefällt und nie größere Flächen an einem Stück gerohdet. So wird der Wald geschont und die Landschaft bleibt erhalten.

Hofzeichen Alexenhof
Hofzeichen Alexenhof

Und natürlich forsten wir auch regelmäßig wieder auf. So haben wir in den letzten Jahren einige landwirtschaftlich nur unter schwierigen Bedingungen nutzbare Flächen mit Nadel- und Mischwald-Gehölzen bepflanzt. Damit sichern wir kommenden Generationen ein Einkommen durch die Forstwirtschaft – so wie es unsere Eltern in der Vergangenheit auch für uns getan haben.